Charakter-Casting

Leider ist als Vollzeitmutter einer sehr lebhaften Zweijährigen meine Arbeitszeit extrem begrenzt. Der Arbeit an meinem Projekt kann ich mich eigentlich nur widmen, wenn sie am Abend bereits schläft. Dennoch sammle ich natürlich auch im Laufe des Tages Ideen, die ich mir, wenn möglich, auch beispielsweise mittels entsprechender Tools auf meinem Smartphone notiere. Nun habe ich eine weitere Nebenbeschäftigung entdeckt, auf die ich im Blog des Thrillerautors Marcus Johanus aufmerksam geworden bin: das Charakter-Casting!

Im Gegensatz zu Autoren, die ihre Figuren vollständig selbst entwerfen, habe ich den Vor- und Nachteil, dass meine Figuren in unterschiedlichem Maß durch meine Vorlage vorgegeben sind. Weiterlesen

Advertisements

Und so beginnt es…

In diesem ersten Blogpost möchte ich einen ersten Einblick in die Arbeit an meinem neuen Projekt – der literarischen Bearbeitung der Táin Bó Cuailnge – geben. Und weil es so furchtbar naheliegend ist – schließlich ist es der erste Post und der erste Arbeitsbericht – widme ich mich auch gleich mal dem Prolog.

In den überlieferten Manuskripten werden der Táin Bó Cuailnge meist mehrere so genannte rémscéla, Vorgeschichten, vorangestellt. Weiterlesen